Bewerberauswahl in Zeiten von KI

von unserem Reaktionsmitglied Benno Ehrlich

Bewerberauswahl in Zeiten von KI

Künstliche Intelligenz ist ein Teilgebiet der Informatik. Dabei ahmt ein COMUTERSYSTEM!!! das menschliche Verhalten nach.

Im digitalen Zeitalter wird dies aktiv von Recruitern  eingesetzt um Zeit zu sparen und eine Vorauswahl zu treffen. Die Vorauswahl übernimmt in diesen Fällen das „Applicant Tracking System   –ATS-

Die KI soll den Recruiter nicht ersetzen, sondern unterstützen. Ob dies tatsächlich praktiziert wird, hängt sicher auch von der aktuellen Arbeitssituation und der persönlichen Einstellung des Recruiters zum Verfahren ab.

Computer sortieren faktisch Bewerbungen aus. Das bedeutet, dass ein Bewerber, der einige Dinge nicht beherzigt bereits vom Computer aussortiert wird und es dadurch auf keinen Fall bis ins Vorstellungsgespräch schaffen kann.

Hier ein paar Tipps für die Bewerbung und viel Erfolg beim Bewerben

Jobbörse NRW

Ausbildungsplatzbörse NRW

  1. Auf jeden Fall eine einfache Formatierung wählen. Individualität wird nicht hoch angerechnet. Stattdessen hat das Computerprogramm Probleme beim Lesen, anstatt die Bewerbung als kreativ einzustufen, sortiert es sie aus.
  2. Rechtschreibprüfung ernst nehmen.!!!!!!!!
  3. Relevante Schlüsselbegriffe verwenden. Keine Begriffe wie, „belastbar“, „motiviert“ oder „teamfähig“ verwenden, sondern Schlüsselbegriffe, die für Branche und Beruf typisch sind.
  4. Keine Rechtschreibfehler,  Bewerbung  immer !!!!!! von Freunden oder Family oder…… lesen lassen. Das Programm kann z. B. bei Buchstabendrehern etc. eventuell nichts erkennen.

Hier noch ein paar hilfreiche links

E- Recruiting Wikipedia

Applicant Tracking System

Bewerberauswahl

Candidate Relationship-Management

Die perfekte Absage

Ist das Anschreiben sinnlos?

KI im Recruiting

Künstliche Intelligenz im Recruiting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.